background

Das Wichtigste im Überblick:

Was erwartet Euch: Das Spiel spielt im Dreiländereck zwischen den Grafschaften Hammerburg - Frosthier - Nordmark im Königreich Larhgo. Bespielt wird die kleine Siedlung incl. Taverne (Zeltplatz) gelegen in Frosthier, am Freitag Abend zusätzlich eine Grenztaverne gelegen in Hammerburg über die die Anreise erfolgt (Waldhütte), der Grenzturm in der Mitte gelegen und natürlich das schöne Waldgebiet drumherum. Es erwartet euch weiterhin ein ausgefeilter Plot mit einigen Nebenquesten, so dass jeder was zu tun hat, sofern er es denn gerne möchte. Dabei versuchen wir dafür zu sorgen, das für jeden Charakter was dabei ist. Natürlich kann man auch einfach nur das Dorfleben und die Taverne geniessen oder seinen eigenen Interessen nachgehen.

Wo: Jugendzeltplatz "Dreizehnlinden" in Nieheim, 33049 Paderborn

Wann: 28.04. - 01.05.2006, "1.Mai Wochenende". Spielbeginn: Freitag Abend. Während andere noch einchecken und aufbauen können Spieler schon in der kleinen Taverne im Wald intime anreisen. Spielende: Montag Mittag.

Kosten: 49 Euro (Spieler/NSC), Für Conzahler 60 Euro

Vepflegung: Selbstversorgung; Grillen und Feuer machen ist an einem eigenen Grill, in einer eigenen Feuerschale oder an den zwei öffentlichen Feuerstellen möglich. Alkoholfreie Getränke sind frei; Bier gibt es zum Selbstkostenpreis in der Taverne, NSC bekommen eine warme Suppe am Tag als Stärkung! Der nächste Supermarkt/Bäcker usw sind vom Zeltplatz in 10 min zu Fuss zu erreichen .

Unterbringung: In eigenen ambientetauglichen Zelten. Es können auch vom Zeltplatzvermieter SG30 Zelte gemietet werden (etwa 75 Euro) mit Platz für etwa 10-15 Leuten. Für NSC können wir nach Absprache Zelte besorgen.

Teilnehmerzahl: 64

Aktueller Status: Spiel ist vorbei.

Anmeldungen geschlossen

Regelwerk: DKWDDK, DKWDK in Anlehnung an larhgotische Gepflogenheiten.

Mindestalter: 18 Jahre, jüngere Spieler nur nach Absprache (mit schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern und in Begleitung einer Aufsichtsperson)


Zahlen und Fakten:

  • Es wurde über 150 Liter Schwarzbär (Schwarzbier) getrunken.

  • Es wurde über 60 Liter Bärentau (Maibock) getrunken.

  • Es wurde 6 Liter Alkoholfreies Bier getrunken.

  • Es wurde etwa 160 Liter Apfelsaft getrunken.

  • Es wurde etwa 40 Liter Mineralwasser getrunken.

  • Das Bier war Sonntag Nacht ausverkauft.

  • Auf dem Spiel war die Temperatur im Mittel 9 Grad Celsius (Tag) und 0 Grad Celsius (Nacht).

  • Es waren 41 Spieler, 24 NSC und 6 SL auf dem Spiel.

  • Die Wasserheizung lief auf Solarwärme, daher war die Wassertemperatur der Duschen durchschnittlich 15 Grad

Kostenaufstellung:

Damit Ihr seht, wofür Euer Geld verwendet wurde.

Einnahmen: 3123,54 Euro

  • Spielbeiträge SC:    2009,00 Euro

  • Spielbeiträge NSC:  1107,00 Euro

  • Zinsen usw.:          7,54 Euro

Ausgaben: 2153,16 Euro

  • Miete Grillhütte:                                144,00 Euro

  • Schminke, Kunstblut, Haarspray, etc:    253,85 Euro

  • Miete "Traumzelt":                               25,00 Euro

  • Versicherung Nox Somnia e.V.:             130,00 Euro

  • Baumaterial:                                       85,54 Euro

  • NSC-Essen, Saft, Wasser,...:               376,28 Euro

  • Stoff für Gewandungen, usw:               121,64 Euro

  • Skelettmasken:                                   39,85 Euro

  • Anzahlung Gelände:                             75,00 Euro

  • Zeltplatzmiete und Zelte:                   750,00 Euro

  • Betriebskosten Gelände:                     152,00 Euro

Einnamen aus Bierausschank deckten die Ausgaben im Bierausschank. Alle SL Kosten (Benzinkosten, Planungstreffen,...) wurden von der SL privat getragen.

Der Überschuss wird in das "Grenzen - Jesland" Spiel investiert.

Danksagungen:

  • Silke für den unermüdlichen Einsatz in Taverne und Vorbereitung

  • Dom für die Jurte, Tavernenausrüstung und Theke!

  • Brötchen für der spitzenmäßigen Erik und für das 5 Mal pro Tag Vollplatte an- und ausziehen

  • Peter für das super Spiel des Rudger Eisenstab aka Rudolph Greiner (Totenreich hat gerockt!)

  • Nadine für die liebenswerte Rosi und das unermüdliche verwirrt durch den Wald wandern.

  • Carsten für das tapfere Ausharren an der Windwiege bei Hagel und für den Last Man Standing der Wache

  • Doris für die gute böse Schwester die am Ende mit einer Hochzeit davon kommt :-)

  • Michael fürs Frieren bei der Leichenuntersuchung

  • Johannes, Alex und Michael fürs Hora verbuddeln

  • Wolfgang für Commander Einsatz bei Wind und Wetter und fürs Flankenmanöver bei der Endschlacht

  • Klaus für die Ent-Kostüme und des Werwolf Einsatz

  • Karsten für den Supi Hammeriten und fürs beten für Sonne

  • Jan für den Nimmergut Einsatz für seine armen Söhne

  • Julia für die spontane Tavernenaushilfe

  • René für das ambientige Outfit (Verdienter AEB Gewinner)

  • Helge für den genialen Totenreichs Wächter

  • Melanie, Kathleen und Sonja für den Traumzelt Einsatz mitten in der Nacht

  • Francisco für den tollen vergesslichen Ent

  • Sebastian fürs tapfere Hora verteidigen und unermüdlichen untoten Einsatz

  • Florian für die Hilfe beim Aufbau und Grenztaverneneinrichten

  • Sebastian für den Piet im Glück trotz Pech

  • Brummi für Speiübel ;-)

  • ??? (Name vergessen) fürs die spontane NSC Unterstützung bei der Wache und für leidenschaftlichen Kampfeinsatz mit Handklingen

  • Tim für die unschätzbare Bastelarbeit mit Pylonen/Zylindern und Schildern

  • Rene für die Organisation und den Überblick was gebraucht wurde

  • Sandra, Tim und Silke für Irmi und Bert und die tolle Schenkenathmosphäre bis in die frühen Morgenstunden und den Biertautag

  • Jojo und Silke für die Kerbhölzer

  • Ira für Ihre Motivationskünste

  • Sonja für die NSC- und Elben- Betreuung und für die Pfadi Jurte

  • Ingo für aberwitzige Plotideen

  • allen NSC für den klasse Einsatz bei Wind und Wetter und zu jeder Uhrzeit alles zu geben!!! DANKE LEUTE

  • Alles Spielern für das erstaunlicherweise pünktliche abarbeiten der Plotbestandteile und fürs tolle Spielen trotz Wetterchaos